Archive

Archive for the ‘gelaber’ Category

Blocken, ertragen oder löschen? Werbung im Internet

June 3rd, 2010 Comments off

Eine ganze Zeit lang war es still.

Wir erinnern uns: Vor einigen Jahren schien das Credo der Werbetreibenden im Internet gewesen zu sein, den User auf alle nur erdenkliche Weisen zwangszubombardieren. Riesige Flash-Overlays, teils mit akustischer Untermalung. Banner, Popups… schaurig. Die Zeit verging, die Overlay-Bespaßung wurde – zumindest bei den meisten seriösen Seiten – etwas eingedämmt und über die zurückhaltenden Google-Anzeigen ärgert sich kaum einer mehr. Der User soll schließlich Verständnis haben, die Seite muß ja irgendwie finanziert werden.

Read more…

Categories: gelaber

WWDC 2009 – was ist zu erwarten – und was nicht?

June 8th, 2009 Comments off

next_iphoneHeute abend ist es so weit: Heerscharen von Reportern, Fanboys und sonstigen Apple Jüngern richten ihre Augen nach San Francisco zur diesjährigen World Wide Developer Conference. Schon im Vorfeld gab es (wie immer) haufenweise Gerüchte zu teils haarsträubenden “neuen Produkten”. Jeder scheint sich genötigt zu fühlen, das, was er am allerallerliebsten hätte, in Worte und am besten noch ein unscharfes Photoshop-Preview zu gießen und das Gerücht zu streuen, daß genau dies definitiv vorgestellt und angekündigt werden wird.

Das Macbook Wheel ist da natürlich der Klassiker. Nicht nur, weil es sich klar als Satire zu erkennen gibt, sondern auch, weil es den Hype um Neuentwicklungen schön darstellt.

Read more…

Categories: apple, gelaber

Apple kauft Twitter? Ich lach mich tot

May 7th, 2009 Comments off

applwtwitter1Es ist unglaublich. Irgendjemand macht sich einen Spaß daraus, Gerüchte als Wahrheit darzustellen und die gesamte Presse springt auf den Zug auf, ohne auch nur einen Hauch die Plausibilität in Frage zu stellen.

Jetzt war es wieder so weit:

Schlagzeile: “Apple kauft Twitter.com – für $700.000.000

Klar, Apple könnte es sich leisten, jedoch könnten sie es sich ebenso leisten, der gesamten Belegschaft einen Zune zu spendieren, trotzdem werden sie es nicht tun.

Twitter ist bekanntlich das aktuell im Netz gehypte Phänomen, das mich an die dotcom-Blase der 90er Jahre erinnert: Es ist ein Dienst, der sogar viel genutzt wird, ohne dramatisch Nutzen zu bringen. Und das nichtmal für den Anbieter des Dienstes, der nichtmal in der Lage ist, damit Geld zu verdienen. Wobei “verdienen” sogar noch das falsche Wort ist; die Jungs sind ja nichtmal in der Situation, kostendeckend zu arbeiten.

So wird dieses Gerücht noch ein paar Stunden im Netz stehen und weiterverbreitet werden, von Apple wird natürlich kein Dementi geben, aber irgendjemand wird sich schon erbarmen werden, diese Idee als Murks zu entlarfen.

Die Zeit läuft.

Update: Es ging schneller als erwartet, es ist passiert, Twitter meldet sich zu Wort und stellt klar, daß die Firma nicht zum Verkauf stünde.

Categories: apple, gelaber

Was Fanboys vom neuen ZuneHD erwarten

April 16th, 2009 Comments off

ZuneHD_leakEs ist kein Geheimnis, daß es ein ziemlich geile Idee von Apple war, den iPod Touch zu bauen und von den geilen Ideen, die im iPhone zu finden sind, profitieren zu lassen. So etwas gab es schließlich noch nie. Entweder man hatte ein Gerät, um unterwegs zu Spielen, dann hieß es PSP oder Nintendo DS oder etwas zum Musikhören, dann war es ein iPod, MP3-Stick oder von mir aus auch ein Zune oder eben etwas, um unterwegs Musik zu hören. Von der Möglichkeit, online zu gehen und Mails zu empfangen, red ich erstmal gar nicht.

Aber auf einmal gab es das alles in einem Gerät zu einem zwar hohen, aber doch noch erschwinglichen Preis. Klar, daß andere da ein Stück vom Kuchen abhaben wollen. Aber daß ausgerechnet Microsoft zur Abwechslung mal was Cooles rausbringt, kann sich wohl kaum einer vorstellen. Die neusten Bilder, die jetzt vom angeblichen ZuneHD (, der wahrscheinlich tatsächlich kommen wird) auftauchen, sorgen für ein kleines Déjà-vu: Ein großer Touchscreen – sonst eigentlich nix. Warum auch, das Konzept funktioniert ja.

Aber die Specs, die von den Jungs von wmpoweruser.com verbreitet werden, hören sich arg danach an, als wäre der Wunsch Vater der Gedanken. Was wird da nicht alles über ein Multi Touch OLED-Display in 16:9-Format, ein HDMI-Ausgang, Unterstützung von XBox360-Spielen, kabelloser Synchronisation und einem Multitouch-Browser orakelt…

Oh man, guckt euch doch den geilen Mobile Internet Explorer an, der im Moment sein Unwesen auf WM-Handys treibt. Das Ding ist so geil wie ein Knie auf dem Rücken. Wieso sollte bis zum Herbst (angeblich September) Microsoft von jetzt auf gleich sowas aus dem Hut zaubern können. Oder wird mit dem Ding gleich ein Opera-Browser mitgeliefert?

Man darf gespannt sein, immerhin behaupten die Jungs weiterhin, daß es der Zune nach Europa schaffen könnte.

Categories: gelaber

Gmail / Googlemail Spamfilter vs. MobileMe

April 5th, 2009 Comments off

gmailMittlerweile dürfte jeder Nutzer einer eMail-Adresse mindestens einmal mit Spam genervt worden sein; ein Problem, das im Moment nicht in den Griff zu bekommen scheint. Da man Spam nicht verhindern kann, dachten sich findige Leute Software aus, die Spam wenigstens identifizieren und aus dem Posteingang fern halten soll.

Das klappt mehr oder weniger gut. Googlemail ist einer der Kandidaten, bei denen das Filtern eigentlich erstaunlich gut klappt. Wenn das so ist, stört man sich nicht dran, freut sich aber auch zu wenig und nimmt es einfach zur Kenntnis. Erst wenn etwas nicht stimmt, ärgert man sich.

So geschehen bei mir: Google sortiert täglich berechtigt an die zehn Mails aus aber seit einiger Zeit konsequent Mails, die von meiner @me.com-Adresse kommen. Auf den ersten Blick ist keine Option sichtbar, wie ich verhindern kann, daß er blockt. Ich las, daß es helfen soll, die fragliche Adresse ins Googlemail-Adressbuch aufzunehmen: funzt nicht!

Nach einigem weiteren Suchen wurde ich beim Filterassistenten fündig:

gmail-screen

Nun kann ich also eine Regel erstellen, die verhindert, daß meine @me.com-Adresse als Spam eingestuft wird. Schön und gut, aber was mach ich mit Leuten, denen ich Mails schicke? Ich kann doch schlecht jeden Googlemail-Nutzer, dem ich eine Mail schicken will, vorher – natürlich von einer anderen eMail-Adresse – bitten, eine solche Filterregel zu erstellen.

Irgendwie muß doch Google klarzumachen sein, daß Mails von meiner Adresse kein Spam sind, jedoch hat auch das Trainieren nicht geholfen, denn Google ignoriert es auch beim zehnten Mal, wenn ich eine Mail als “Kein Spam” markiert habe und wirft sie doch wieder ins Spam-Fach.

Mal sehen, ob das Google Support-Forum irgendeine Lösung bringt.

Categories: gelaber

T-Mobiles UMTS ist gestört

March 10th, 2009 Comments off

Oh Mann, da denkt man, man würde durch UMTS Unabhängigkeit von Eskapaden des lokalen DSL-Anbieters erlangen, aber nix gibts: heute ist schon den halben Tag in weiten Teilen Deutschlands keine mobile Verbindung möglich. Toll.

Und watt lernen wir daraus?
Eine 3g-Verbindung muß auch nicht zuverlässiger sein als eine andere Verbindung. Außerdem ist im Problemfall nicht mehr nur ein lokaler Bereich betroffen, sondern auch gern mal das (mindestens?) halbe Bundesgebiet.

Naja, ich warte ab…

Categories: gelaber

Ausprobiert: Safari 4 Beta

March 1st, 2009 Comments off

Hurra, hurra, es gibt mal wieder einen neuen Browser auszuprobieren. Und nachdem Google mit Chrome für den Mac nicht in die Puschen kommt, enttäuscht Apple weder Mac-User noch Windows-Anhänger und

Unerreichbares Feld

veröffentlicht für beide Systeme eine Beta-Version von Safari 4.

Das Image, welches man von Apple bekommt, beinhaltet neben dem Installer-Script auch eins, um Version 4 wieder loszuwerden.

Ein klares Indiz, das den Beta-Status belegt, durfte ich gerade kennenlernen, als ich hier unter WordPress einen Link zur Download-Seite einfügen wollte. Man kennt das von Webseiten: man klickt auf einen Button, d

er Hintergrund verschwindet hinter einem Grauschleier und es wird ein Bild oder ein Eingabefeld angezeigt. Nun ja, dies passiert auch, jedoch bleibt das Eingabefeld im Hintergrund unerreichbar für Maus- oder Tastatureingaben. Abhilfe scheint nur ein Klick auf den Zurück-Button zu schaffen.

Ich geh mal schwer davon aus, daß die Jungs bei Apple das bis zum Release der Final in den Griff bekommen.

Sonst macht das Ding eine gute Figur, bisher kein Absturz, ordentliche Darstellung und sinnvolle Änderungen an der Oberfläche, die einem jedoch teilweise irgendwie von Chrome bekannt vorkommen. Aber das soll nix dran ändern, das es clever ist, die Tab-Leiste an den oberen Rand des Fensters zu verbannen, auch die sich-selbst-ihr-Funktion-suchende Adressleiste haben wir schonmal gesehen, soweit alles schön und gut.

ABER: Wo bleibt Unterstützung für PlugIns, AddOns usw? Jeder Firefox-User, der sich vornimmt, Safari mal ne Chance zu geben, wird eher früher als später an den Punkt kommen, eine Funktion mehr oder weniger stark zu vermissen. Wo ist AdBlock, wo Mousegestures, wo FireFTP? So wird es jedenfalls in meinem Falle beim Ausprobieren bleiben und schon in ein paar Tagen der Feuerfuchs wieder an die Stelle der Safari treten.

Schade eigentlich…

Categories: apple, gelaber

Hello world?

December 7th, 2008 Comments off

Und ein weiteres Blog, das keiner braucht. Wenn ich das schon selber weiß, warum schreib ich das hier dann? Gute Frage.

Ich schreibe hier etwas über Kram, der mir über den Weg läuft und besonders toll ist oder über Scheiß, der mir über den Weg läuft und mich total aufregt. Mal sehen, was passiert.

Zur Feuer des ersten Posts hier was von Herrn Schwakowiak:

Categories: gelaber