Home > apple, Tech > MacKeeper halbwegs vollständig deinstallieren

MacKeeper halbwegs vollständig deinstallieren

August 29th, 2010

Die Software MacKeeper hört sich eigentlich ganz spannend an. Sie will helfen, scheinbar unnützverbrauchten Speicherplatz zu finden und die Daten zu löschen, sucht im Hintergrund nach Updates für installierte Programme und noch einigen Firlefanz mehr. Was aber, wenn man das Programm wieder loswerden will?

Einen Menupunkt zum Deinstallieren sucht man ebenso vergeblich wie einen Hinweis auf zu löschende Daten. Der Support rät, ausschließlich die MacKeeper.app in den Mülleimer zu werfen und diesen zu leeren. Jedoch laufen im Hintergrund weitere Dienste, die sich dadurch nicht beeindrucken lassen, wie eine Helper.app.

Bemüht man ein Programm wie AppZapper, werden neben besagter MacKeeper.app noch an einigen Stellen weitere Vorkommen gezeigt, die sich dann händisch oder automatisiert löschen lassen. Aber tut man das, geht der Spaß los.

In der Konsole bekommt man laufend Fehlermeldungen angezeigt wie:

<datum> <uhrzeit> com.apple.launchd.peruser.501[177]
(com.zeobit.MacKeeper.Helper[318]) posix_spawn
("/Users/<username>/Library/Application Support/MacKeeper/Helper.app/
Contents/MacOS/Helper", ...): No such file or directory

Diese Meldung erscheint fortan periodisch und kann den Rechner davon abhalten, automatisch in den Ruhezustand zu gehen.

Darauf angesprochen gibt der Support den Rat, folgende Dateien zu löschen:

Mary: Please, remove this also:
/Library/Application/Support/MacKeeper
/Library/LaunchDaemons/com.zeobit.MacKeeper.plugin.AntiTheft.daemon
Mary: And In User Library:
~/Library/Caches/com.zeobit.MacKeeper
~/Library/LaunchAgents/com.zeobit.MacKeeper.plugin.Backup.agent
~/Library/Preferences/com.zeobit.MacKeeper.plist

Witzig, die Dateien sind längst entfernt.

Zur weiteren Lösung gehts ins Terminal. Der Befehl

launchctl list

listet alles auf, was über

launchd

automatisch geladen wird. Dort fällt auf, daß es einen Eintrag

com.zeobit.MacKeeper.Helper

gibt, den es zu deaktivieren gilt. Dieses läßt sich entweder über

launchctl unload -w ~/Library/Preferences/com.zeobit.MacKeeper.Helper

oder bequem über ein kleines Programm Lingon, bei dem man diesen Agent deaktivieren kann. Nach einemNeustart ist das Problem behoben und MacKeeper inkl. Hintergrundtastks entfernt.

 

Edit: Link-Adresse zum Lingon-Projekt aktualisiert.

Categories: apple, Tech
  1. Till
    September 19th, 2011 at 18:19 | #1

    Ist zwar schon ein älterer Beitrag, aufgrund meiner aktuellen Erfahrung poste ich trotzdem mal: Warnung vor dieser Software! Ich habe Freitags den Free Trial installiert und damit ca. 2 GB “unnütze” Dateien gelöscht. Montag morgen begannen die Probleme: Plötzlich war die Systemzeit auf Januar 2001 gestellt und mein Macbook konnte trotz funktionierendem WLAN-Netz nicht mehr ins Internet. Zum Glück hatte ich ein aktuelles Time Machine Backup, so dass ich MacKeeper spurlos von meinem System entfernen konnte. Und siehe da: plötzlich funktionierte wieder alles! Fazit: Finger weg von diesem gemeingefährlichen Programm!

  2. Xenia
    May 29th, 2012 at 19:03 | #2

    Danke für deinen Beitrag! Ich habe auch den Fehler gemacht und diesen Schrott installiert.. Erst war alles gut& der Rechner schneller… Dann kamen die Probleme… Nun habe ich auf verschiedenen Foren nach Hilfe gesucht das Programm OHNE externe Gratisprigrogramme aus dem Internet zu entfernen- traue nach ausschließlich schlechten Erfahrungen, mit solchen, nix mehr… Bin immer Schritt für Schritt vorgegangen, aber die Fehlermeldungen wurden nicht weniger.. Der Schritt im Terminal funktioniert bei mir leider garnicht (“nothing found to unload”) !? Ich habe wirklich jeden furzordner nach zeobit Dateien durchsucht- nichts… Irgendwer ne Idee?? Danke!

  3. Laura
    June 8th, 2012 at 13:33 | #3

    Bei mir genauso mit dieser Helper.app-Sache. Aber der Befehl zum Deaktivieren funktioniert bei mir nicht. Jetzt probiere ich mal Lingon…

  4. Laura
    June 8th, 2012 at 13:34 | #4

    Hmm, das ist nur für Leopard und damit ziemlich alt. Ich glaube nicht, dass ich mir dass jetzt auch noch auf den Rechner laden will und dann damit eventuell noch mehr kaputt machen will.
    Gibts ne aktuelle Möglichkeit?

Comments are closed.