Archive

Posts Tagged ‘mac’

Gut gebrüllt, Löwe. Apple OS X 10.7 – Lion

July 25th, 2011 Comments off

(c) Apple

Apple hat die achte Version seines Betriebssystems OS X veröffentlicht und alle so supi.

Nach Panther, Jaguar, Tiger und (Schnee-)Leopard trägt diese Version nun den Namen des klaren Königs der Rasse: Löwe! Diese Namensgebung hört sich etwas nach einem Umbruch an. Was soll jetzt noch kommen? Nach dem König der Tiere kann doch jetzt kaum etwas kommen wie Siam-Katze oder so. Unüberlegt zu handeln ist etwas, was man Apple allerdings in den letzten Jahren gar nicht vorwerfen konnte. Die Jungs werden also genau wissen, worauf sie sich einlassen und den “Abschlussnamen” nicht unüberlegt verwendet haben.

Read more…

Categories: apple

Mac OS 10.6.2 ist erschienen – stellt Eingabesprache auf Englisch…

November 10th, 2009 Comments off

Gestern abend war eosx10.6.2.aenderungens mal wieder so weit: Apple hat ein Update für Snow Leopard veröffnetlicht, welches die Versionsnummer auf 10.6.2 erhöht.

Read more…

Categories: apple, Tech

Back To My Mac – tolles Feature (wenn es denn geht)

August 4th, 2009 Comments off

Back To My MacWas die Jungs bei Apple mal wieder aushecken? Ich jedenfalls habe Probleme mit der Back To My Mac Geschichte. Die Verbindung läßt sich nicht herstellen und nein, es liegt nicht am Router.

Und das, obwohl per RSS-Feed gemeldet wurde, daß alles laufen sollte:

Aufgrund von planmäßigen Wartungsarbeiten konnten einige MobileMe Mitglieder unter Umständen die Funktion „Zugang zu meinem Mac“ auf Computern mit Mac OS X Leopard nicht verwenden. Der reguläre Dienst wurde wieder bereitgestellt. Wir bedauern die Unannehmlichkeiten.

Read more…

Categories: apple

Time Machine bug in 10.5.6

December 17th, 2008 Comments off

Erfreut nahm ich gestern abend zur Kenntnis, daß Apple uns mal wieder mit einem Update beglückt. Die Liste, was sich verbessert haben soll, sieht auch beeindruckend aus, also schnell die 190mb runtergeladen, 2x neu gestartet und die Kiste lief.

Toll, dachte ich und ging ins Bett.

Am nächsten Vormittag dann die Erkenntnis, daß irgendwas nicht stimmen kann: Reißt man den Mac aus seiner gewohnten Umgebung – was hier heißt ‘W-Lan’ – und verhindert dadurch die Verbindung zur Time Machine Backup Festplatte, die über USB an der Airport Extreme Station hängt, gibt es Probleme:

Das Ausrufungszeichen im TimeMachine Logo, das sonst nur kennt, wer zehn Tage das Backup aufschiebt, taucht auf, da er im Fremden W-Lan ohne Rücksicht auf Verluste versucht, die Verbindung zu seinem Backup-Ziel herzustellen, was natürlich scheitert…

verzoegert

Außerdem lohnt es sich, einen Blick in die Systemeinstellungen von TimeMachine zu werfen und zu schauen, was dort als Backup-Ziel eingegeben ist. Überrascht war ich, als ich den Namen “400gig-1” dort las, denn das “-1” ist sicher nicht auf meinem Mist gewachsen.

timemachine_name

In der Hoffnung, durch das erneute Auswählen des richtigen Ziels das Problem beheben zu können, versuchte ich auch dies. Das Backup auf der neu gewählten aber trotzdem alten Partition wurde problemlos gefunden und wächst weiterhin inkrementell, jedoch schafft dies keine Abhilfe für das Problem.

Bleibt zu hoffen, daß Apple bald nachbessert und nicht auf Backup-Suche geht, obwohl das Zielmedium gar nicht zur Verfügung steht.

Categories: apple